Ahnenlied

#1
von Thoshi am Montag 25. Juli 2011


Zur vorgeschichte: Zuljierie und Thoshi hatten die Aufgabe Wissen über die Bosse der Anduri zu erlangen und es den anderen Welpen zu vermitteln. Die zwei holten sich das Wissen bei Zircha in Mulgore und riefen dann die Welpen zusammen, um ihnen in alter Trolltradition die Ahnenreihe vorzutragen. Abwechselnd sangen die Trolle von den vergangenen Bossen bis zur heutigen Führung.Als Melodie haben wir uns afrikanische Gesänge zu trommelrhytmen vorgestellt..viel spass beim lesen


Rakna´zan wa da beginn, Darkspear im blut, voodoo im sinn
Vaschwand im djungel, baut n Ort, vaehrt da reine voodoo doat
Ruft die, da ohne heimat sin
gab ihnen alz anduri sinn
dealt mit booty auf diese plank´n
vatickt hia Sud aus kraut un rank´n
Da duris lebn gut un reich
S Gold is neu, da troll iss gleich
s warn goldne Zaitn maan
Da erste bozz vom duri stamm

darauf folgten dunkle zeiten
iha welpe sollt ins finstre schreiten
früh geraubt das welpenglück
kehrt nach dem dea ma zurück
wiad zweita boss vom duri stamm
ewiga fluch auf seinen nam
die kriga sand zua horde hin
verriet dea mutta lebenssinn
dunkla vodoo macht se hart
und als se auf des krieges pfad
de geisel bringt de tot ins dorf
tot un vafall, dea wunden schorf
schloß ea sich dea geisel an
sein nam trifft dea ewige bann

Vastreut dea stamm, ´s dorf valorn
Wurd da duri neu geborn
zwai bozze spie da djungel aus
da duristam wa in tha haus
drahtig, grozz das grinsen breit
dea jäga führt zur gleichen zeit
seit an seit mit zul´zan jin
füahrt er den stamm zu größe hin
tötlicher schütze, sichara blick
groß dea repekt, stilles geschick
Futamaki schleicht im staub, wurd noch voa zul des djschungels raub

Zuul Jan`zin, s kriegez hund
da leib voll macht, da seele wund
Alt dea Troll un bitta s heaz, alte narbn, alta schmeaz
Klinge un schild in seina Hand, so trat dea troll in diesez land
Booty hia wa sain palast
hat da duri n heaz vapasst
da grinsend Hund auf seinem pfad
prüft ea jedn duri hart
Zuul fühate lang un gut
macht da stamm groß, füllt ihn mit mut
bissa spührte saine Zeit
.. da djungle nahm de Bozzo auf
Zuul zan jin.. da trink´ch drauf

Als Zuul s ende hat geroch`n
wuad de stamm nen bozz vasprochn
zwei weibchen soll´ns erbe tragn
Von MamaJippa will´ch sagn
Fuego lag in iham Blut
bekannt füa zigarrilloz glut
kaum konnst in ihrn zügn lesn
doch´s heißt se war n warmez wesn
Gold un beute bracht se hea
großa Ruhm un starke wehr
Liebte`s lebn biz zum ende..n assasine bracht da wende
starb wie se lebte...schnell un gut
Unvagessn da mamas Glut

Voodoobruja, Sklaventicker
silkaba wa de zweite chica
da schädel stetz in ihra kralle
macht booty bay zua Sklavenfalle
Stua un heftig, wild un stolz
war se aus echtem duriholz
iha grinsen ging de stamm voarann, bis de tag des abschieds kam

Jippa tot un Silka vaschwund`n
leckte s`ch da stamm de wund`n
n neuea boozo warez Ziel
bis da wahl uf naza fiel
da chica kam aus fernen eis
Mit grul zum stamm, bestach duach fleiß
wurd bokur damalz unta Zuul
un übanahm dann sein stuhl
Ihr Hombre starb in blutich schlacht
s hat de chica hart gemacht
da zunge flink un schnell da Geist
Nazadima heut da Bozza heißt

Jahre zog`n ein ins Land
nix is ew´ch von Bestand
Nazadima, müd dea Bürde
gab an Daj de Häuptlingswürde
Wild, extrem, dea Leib geschund`n
manch`n Gegna übawund`n
Daj`jin Krucha fühat da Stamm
duach neue Zeit`n stolz vorran

Re: Ahnenlied

#2
Daj gab ab das Erbe,
Thoshi hat nun da Ehre.
Da Shrivallah un Anch'ras geb'n ihm Kraft,
Stolz, Mut un Stärke sin sein gut'n Eigenschaft.
Treu den Loa, Stamm, Weib un bereit sein Leb'n zu geb'n,
Dafür sin ihm alle Loyal ergeb'n.
Ein wilder Wandler er war als Hund,
nun is der Tiger weise un formt stätig da Bund.
Der die Anduri beisamm'n hält,
nicht nur im Blut, auch im Herz, das is das was zählt!

Der zweite is Überleg'n Typ mit Ruh un Verstand,
Er schleicht in den Spur'n von Futamaki im Sand.
Amuk is sein Name, redet nich viel war aber bestimmt nich Stumm,
Wurd mit Thoshi Jin un hatte immer zwei Ohr'n fürn Stamm.
Grog, Weiber un Kuch'n sin sein Ding,
das sin sein Laster woran er hing.
Er strahlt die Ruhe aus wie da Moment vor Gewitter,
er kommt donnernd un gewaltig über seine Feinde wie die Sense vom Schnitter.
Der Jin geh'n auf lange Jagd,
lässt viel'n da Frage off'n, die doch keiner zu stell'n wagt.

Doch Thosi is nich allein,
Glokta nun Jin, der Wanderer der war oft fort un nun is daheim.
Steht fest da wie Fels in Brandung,
sieht mehr als alle anner'n durch da besonner's Bindung.
Sein Feeling für'n Dschungel is Grande mit Gewissheit,
is Gegenstück zu Thoshi durch Verbindung zu da alt'n Zeit.
Durch sein Loa Hi'reek seine Aug'n leucht'n blau,
gemeinsam se ham viele Fähigkeit'n unter ander'm is er schlau.
Doch er nie vergisst da Schalk im Nack'n,
So hört man ihn an da Trommeln ruf'n: Lasst Knack'n!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron