Anduri Gazette Ausgabe 19

#1
Gammelbier Skandal

Wie uns Matrosen und Handeslreisende berichten, ist die ohnehin dürftige Qualität der Kulinarischen Versorgung in Booty bay, der berüchtigten Hafenstadt im Süden des Schlingendorns, in bodenlose tiefen abgesunken. Selbst der dort großzügig als Schnaps bezeichnete, ausgeschenkte Fusel schmeckt wie in den Sickergruben ogrimmars gelagertes Essig. Gastwirt Nixxrax steht vor einem Rätzel, seine Gäste bleiben aus. Bis auf diesen Plust äusserte sich der Goblin uns gegenüber Ich glaube der merkt gar nicht was er da trinkt Experten vermuten eine Strafe der Götter für das liderliche treiben des dort verorteten Anduri Stammes, dessen Exzesse weit über die Grenzen der Region bekannt sind. Genauere Informationen zur schlechten Qualität des Hafen städtischen Fusels werden wir bekannt geben, sobald unser korrespondent aufhört den Redaktionsboden vollzureihern.

Des Schreckens Fortlauf

Aus Dreanor erreichen uns Berichte von ausschweifenden Oger Parties, die nicht selten bis tief in die Nacht andauern. Aus dem Benachbarten Stamm der Frostwölfe werden Stimmen laut, die sich über hämisches Gelächter und Freudentänze bis in den Morgen beschweren. Doch was ist es, das die noch bis vor kurzen völlig verängstigen Oger (Die Gazette berichtete) dazu bringt, trotz der Verluste ihrer Würde durch die Anduri Beutelschneiderin Tarishan, neuerdings wieder zu feiern?
Dazu befragten wir Duug, einen Oger der aus Furcht aus dem Schlingendorntal nach Dreanor geflüchtet ist.
Gazette Duug, noch vor kurzer Zeit schien es als wäre ihr Volk in seinem Trauma gefangen, jetzt zeigt es sich ganz anders. Was ist der Grund dafür und erlärt dieser auch ihrt Hämisches Grinsen?

Duug Du wissen, kleiner Goblin, wann immer tapferer Oger wagte sich raus, böse Grüntrolldiebin durchwühlte Lendenschurz unseren. Wir dachten das geplagteste Volk der welt wir sind

Gazette Und was hat ihre Meinung dazu jetzt geändert?

Duug Wir jetzt hören Berichte von Naga aus verheerte Inseln. Da noch ein grüntrollweib stiehlt. Aber Naga keine Lendenschurze haben nicht. Wo also Troll findet beute? Naga viel schlimmer sind dran als Oger

Wegen des unaufhörlichen Gekichers unseres Gesprächspartners mussten wir unsere Befragung leider hier abbrechen. Unseren Recherchen zufolge ist Reri, ein recht junges Mitglied der Trollischen Anduri Babaren neuerdings häufig in der Nähe des Auge Azharas beobachtet worden. Das Wortspiel "einem nackten Mann in die Tasche fassen" hat hier offenbar eine neue, völlig anders geartete Bedeutung erlangt.


Booty bay
Innerhalb des berüchtigten Anduri Stammes sind in letzter Zeit immer mehr Greise zu beobachten. Vertrauliche Quellen geben Preis, das große Teile des Stammes Anzeichen von Alter zeigen. Leider fehlt auch weiterhin die Weisheit des selben, so das die Tumben Trolle weiterhin ihren blutigen Gelüsten Nachgeben (wenn auch etwas langsamer, amd.d. Redaktion).
Sollte diese Entwicklung weiter voranschreiten, steht zu befürchten das das kriegerische Bild des Stammes in kürze einem Image seniler Rowdys weichen wird. Oder ist dies alles nur ein Trick, und der Stamm hat eine Horde gealterter Sklaven in ihre Bandenzeichen gekleidet, um ohne Anzeichen von Abwesenheit anderswo plündern zu können? Die Gazette forscht nach und wird ihnen zeitnah berichten.

Du und dein Haustier

Und noch eine, beunruhigende Nachricht aus booty bay. Die dort ansaässigen Goblins beklagen den Verlust von Digig Stinkhand, der bislang den Müll aus dem Hafenbecken verblendeten Reisenden als echte Troll Reliquien verkaufte. Er wurde zuletzt gesehen als es des Morgens in seinem Boot ins Hafenbecken ruderte. Er winkte noch dümmlich grinsend den Diensthabenden Haudraufs zu, als die Kiefer eines Krokodilisken sein Boot umschlossen und beim abtauchen nichts als Digig´s Mütze zurückließ. es ist uns schon aufgefallen weiß ein Haudrauf unserem Reporter zu berichten das die Anduri angefangen haben, sich Haustiere zu halten und sie Überall mit hinschleppen. Aber dieser Riesenkrokodilisk..das geht zu weit Der Ansässige Handelsbaron, der sich beim auszählen eines Sackes Goldmünzen einen Augenblick Zeit für uns nahm, dementierte das Krokodilisk? 201,202,203..Ich hab keinen Krokodilisk gesehen 207, 208, 209. Alles Panilkmache, sag ich ihnen

Glückspilz der Woche

Magal. Wir gratulieren dem Elfischen Dämonenjäger zum aktuellen Rekord. Der Elf lebt gerüchteweise seit mehr als einem Monat in booty bay, ohne bislang auch nur eine Gliedmaße zu verlieren. Der bisherige Rekordhalter, E. l. f. Y.N. E. Abendlicht vom Haus Leuchteglanz, hatte zuvor den Rekord inne, als er es schaffte sich einen Monat in einem Fass zu verstecken. Er verstarb als ein Angestellter des Wirtes Nixxrax die Fässer verwechselte und seines Vernagelt ins Lager schaffte. Die Taktik des neuen Rekordanwärters scheint aufzugehen. Ganz in grün gekleidet bewegt er sich zwischen den Trollen, zeigt gewältige Ausbrüche, Alkoholmissbrauch und ganz allgemein das übliche verwerfliche Verhalten des Stammes. Offenbar reicht das, die ohnehin meistens berauschten Trolle davon zu überzeugen einen Artgenossen vor sich zu haben. Wir wünschen dem neuen Rekordhalter viel Glück und einen Schmerzlosen Tod bei Entdeckung

Korg´s Kummerkasten

Korg, wie kann es sein, das du so bösartig auf berechtigte Fragen antwortest. Solltest du nicht eine Hilfreiche Inspiration für alle Völker sein, die in Weisheit und einfühlungsvermögen sich der Sorgen der ihren Annimmt um ihren Kummer zu stillen und ihnen den Rechten Weg zu weisen? Wir müssen handeln, gemeinsam vorrangehen und ich werde dir den rechten Weg weisen, dich führen auf deinen Abenteuern und dir Portale in neue Welten öffnen um das richtige zu tun. Triff mich in Dalaraan und ich werde dir weitere Instruktionen geben

Lieber..Moment, das endlose Geschwafel..die moralischen Plattitüden,..das beständige treff mich hier oder da..du bist Khadgar.. Wo is meine Keule?
Komm in Fried´n, geh in Fried´n.....ansonst´n geh in Fetz´n!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron